geFormt

geformt, entstanden und kreiert. Spuren und Zeugen einiger in der jüngsten Vergangheit entstandenen Werke.



Lowp bekam eine neue Textilstange | interessiert mich >


Low’p bekam auch neue Auszugstablare | interessiert mich >

KörperTeilOrte.Wegweiser.3
KörperTeilOrte.Wegweiser.5

Ein Wegweiser, der sich auf Orte bezieht, die nach Körperteilen benannt sind | so etwas gibt es wohl weltweit nur einmal, am einzigen Büchelgässli der Schweiz, in Brunnadern. | 27 Wegweiser weisen realitätskonform den Weg zu diesen 27 verschiedenen Orten mit einem Namen der Bezug nimmt zu einem Körperorgan. Vom Fuss bis zur Nase.


Ein gedruckter Vorhang an die Fenster | interessiert mich

Beschriftungen im Kloster Wattwil | interessiert mich >


Fantasie-Landschaft.Schülerwerk

Wahrscheinlich das alteste noch existierende kreative Werk von mir ist diese Fantasie-Landschaft, die ich als ca. 10 jahriger Primarschüler aus Papier maché anfertigte.


Landschaften als Modell zu gestalten und formen finde ich immer noch etwas ausserordentlich faszinierendes.

Mit sind Fantasie-Landschaften allerdings lieber als der Realität nachgeamte.

Es gibt Profis die reale Landschaften als Modelle in Perfektion nachformen. Eine extrem minutiöse Arbeit.

In St.Gallen steht im neuen Naturmuseum ein Modell der nachgeformten Landschaft der Kantone SG, AR und AI. Das Werk ist einiges grösser als das von mir damals geformte, fast 8 x 7 m gross und wurde aus mehreren Teilen zusammengesetzt.

Hier ein Link zum Schöpfer dieses Werks das im Naturmuseum St.Gallen steht: